Tipps für Ihren Urlaub im Regensburger Land


Für einen abwechslungsreichen Urlaub im Regensburger Land bieten sich noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten in der weiteren Umgebung an!

  • UNESCO-Welterbe Altstadt Regensburg mit Stadtamhof 

    Regensburg StadtDie UNESCO-Welterbestadt Regensburg liegt inmitten des Landkreises Regensburg an der Donau. Als viertgrößte Stadt Bayerns zählt sie zu den ältesten Städten Deutschlands. Die historische Altstadt mit verwinkelten Gässchen und gemütlichen Cafés sowie kleinen Geschäften laden zum Bummeln ein. Zahlreiche Kirchen, Türme und Patrizierhäuser prägen das mittelalterliche Regensburg, das italienisches Flair vermittelt. Die Steinerne Brücke, der Dom St. Peter, das Alte Rathaus oder auch das Schloss Emmeram, Wohnsitz der fürstlichen Familie Thurn und Taxis, sind Beispiele der vielen Sehenswürdigkeiten von Regensburg.

  • Befreiungshalle Kelheim (Landkreis Kelheim) 

    Befreiungshalle KelheimDie von König Ludwig I. in Auftrag gegebene Gedenkstätte für die siegreichen Schlachten gegen Napoleon in den Befreiungskriegen 1813-1815 wurde von Friedrich Gärtner in Anlehnung an antike und christliche Zentralbauideen begonnen und 1863 von Leo von Klenze nach geänderten Plänen vollendet.

  • Kloster Weltenburg und Donaudurchbruch bei Kelheim (Landkreis Kelheim) 

    Kloster WeltenburgDas um 620 gegründete Kloster gilt als das älteste Kloster in Bayern und liegt auf einer Donau-Halbinsel am Eingang des wildromantischen Donaudurchbruchs. Im 8. Jahrhundert übernahmen die Mönche die Regeln des Hl. Benedikt. Wechselvoll und gleichzeitig faszinierend stellt sich die Geschichte des Kloster Weltenburg dar. Auch die Klosterbrauerei Weltenburg ist einen Besuch wert. Im Jahr 1050 gegründet, ist sie die älteste Klosterbrauerei der Welt. Von der hohen Qualität des Bieres zeugt der 2004 verliehene „World Beer Award“ für das „Weltenburger Kloster Barock Dunkel“ als bestes Dunkelbier der Welt.

  • "Kuchlbauer-Hundertwasserturm" in Abensberg (Landkreis Kelheim) 

    Kuchlbauer Hundertwasserturm AbensbergDas Wahrzeichen von Kuchlbauer's Bierwelt ist ein Architekturprojekt des weltbekannten Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Angenehme runde Formen, tanzende Fenster, wellige Böden und organische Linien, Zwiebeltürme und Baummieter, das sind die Elemente Hundertwassers für menschengerechtes Bauen im Einklang mit der Natur. Einzigartig in der Welt ist der Kuchlbauer Turm außen und innen eine Hommage an das bayerische Bier und seine Brauereien
    .

  • Freizeitpark Monte Kaolino, Hirschau bei Amberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) 

    Monte KaolinoDer Monte Kaolino als einziger Sandskiberg der Welt mit Dünenbad ist ein wahres Eldorado für Bretterfreunde und Funsportler. Genießen Sie den weißen, feinen Sand, der für einzigartiges Flair und Badegefühl wie in der Karibik sorgt. Das Erlebnisbecken mit Wasserspielplatz lässt jeden Badetag zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
    .

  • Freizeitbad "Bulmare" Burglengenfeld (Landkreis Schwandorf) 

    Bulmare BurglengenfeldSchwimmen, planschen, relaxen und erholen: Im Wohlfühlbad Bulmare in Burglengenfeld dreht sich täglich zwölf Stunden lang alles um Spaß, Sport, Entspannung - und um Ihre Gesundheit. Vom Wasserpilz bis zum Kneippbecken, von der Massage bis zum Restaurant.

  • Kaisertherme Bad Abbach (Landkreis Kelheim) 

    Kaisertherme Bad AbbachKaiser Karl V. nutzte schon im 16. Jahrhundert die heilenden Kräfte der Bad Abbacher Heilquellen. Auf ihn geht auch der Name der Kaiser-Therme zurück. Aber bereits die badekundigen Kelten und Römer kannten und genossen die hiesigen Thermal-Schwefel-Moor-Heilquellen. So kann also Bad Abbach auf eine schon Jahrtausende bewährte Badetradition zurückblicken. Heute bietet die Kaiser-Therme eine ideale Kombination von Bade/Sauna-Vergnügen und Gesundheits-Vorsorge.

  • Gäubodenstadt Straubing mit Tiergarten 

    Schon die frühen Reisenden waren von der Schönheit Straubings hingerissen. Die Lage am Donaustrom, der weitläufige, mit buntem Leben erfüllte Stadtplatz, die vielfältigen Kirchen und Baudenkmäler, all das begeistert auch heute noch die Besucher.
    Lassen Sie sich verzaubern vom Flair der alten Herzogsstadt an der Donau, tauchen Sie ein in das entspannte bayerische Lebensgefühl und begeben Sie sich auf Spurensuche in der Jahrhunderte alten Geschichte Straubings

  • Waldwipfelweg bei St. Englmar (Landkreis Straubing-Bogen) 

    Der WaldWipfelWeg bei St. Englmar verläuft in luftiger Höhe (bis zu 30 m hoch, barrierefrei). Ein bequemer Pfad (2,50 m breit) aus heimischem Lärchenholz – ideal auch für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer, Aussichts-Plattformen mit herrlicher Sicht über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens.

  • Oberpfälzer Freilandmuseum in Nabburg (Landkreis Schwandorf) 

    Freilandmuseum StiftlandhofDas Oberpfälzer Freilandmuseum des Bezirks Oberpfalz in Neusath-Perschen (Landkreis Schwandorf) bietet eine erlebnisreiche Zeitreise in das Leben und Arbeiten der Menschen in der Oberpfalz in den letzten 300 Jahren. Die mittlerweile rund 50 wieder errichteten Gebäude zeigen das Bauen, Wohnen und Wirtschaften in der regionalen und sozialen Vielfalt aller Oberpfälzer Regionen.

  • Dreiflüsse-Stadt Passau 

    PassauPassau ist eine kreisfreie Universitätsstadt im Regierungsbezirk Niederbayern in Ostbayern. Sie liegt an der Grenze zu Österreich sowie am Zusammenfluss der Flüsse Donau, Inn und Ilz und wird deshalb auch „Dreiflüssestadt“ genannt. Die Altstadt liegt auf einer schmalen Halbinsel am Zusammenfluss von Inn und Donau. Das Stadtbild hat dank italienischer Baumeister ein südländisch anmutendes Flair und ist geprägt durch Häuser im Stil der Inn- und Salzachbauweise. Deshalb wird Passau des Öfteren auch als das Venedig Bayerns bezeichnet. Jenseits der beiden Flussufer steigt die Landschaft in grünen Hügeln an. Überragt wird die Stadt im Norden von der Veste Oberhaus und im Süden von der Wallfahrtskirche Mariahilf.