Meldung vom 28.04.2017 11:59:29
Oberpfälzer Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte trafen sich im Regensburger Landratsamt

Regensburg (RL). Unter dem Motto „Zukünftige Herausforderungen gemeinsam bewältigen“ luden kürzlich die Bildungskoordinatoren für Neuzugewanderte von Stadt und Landkreis Regensburg, Andreas Altmann und Susanne Unger, zu einem Austauschtreffen der kommunalen Koordinatoren der Oberpfalz in das Regensburger Landratsamt ein. Im Vierteljahrestakt treffen sich die Bildungskoordinatoren, um sich über aktuelle Veranstaltungen, Projekte und Herausforderungen in der Kommune auszutauschen. Gerade Projekte zur Interkulturellen Kompetenz, Verbraucherbildung, Energienutzungsberatung als auch Alltagskompetenz werden als sehr nützlich erachtet.

Sabine Gröpel (Landkreis Cham), Ahmed El-Zein (Landkreis Tirschenreuth), Julia Lenhart (Stadt Weiden i. d. Opf.), Christian Frey (Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab), Franziska Rupprecht (Stadt Amberg), Magdalena Beslmeisl (Landkreis Kelheim), Susanne Unger (Landkreis Regensburg), Andreas Altmann (Stadt Regensburg) und Sonja Schmid (Landkreis Tirschenreuth).
Sabine Gröpel (Landkreis Cham), Ahmed El-Zein (Landkreis Tirschenreuth), Julia Lenhart (Stadt Weiden i. d. Opf.), Christian Frey (Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab), Franziska Rupprecht (Stadt Amberg), Magdalena Beslmeisl (Landkreis Kelheim), Susanne Unger (Landkreis Regensburg), Andreas Altmann (Stadt Regensburg) und Sonja Schmid (Landkreis Tirschenreuth)

Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte im Landkreis Regenburg
Susanne Unger ist seit November 2016 als Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte im Landkreis tätig. Die „Bildungsregion Regensburg“ zeichnet sich durch eine vielfältige Bildungslandschaft mit vielen verschiedenen Akteuren aus. Ihre Aufgabe ist es, die Angebote für Neuzugewanderte transparent zu machen, um Handlungsfelder und Bedarfe zu identifizieren und aufeinander abzustimmen. Im Fokus steht eine breite Zielgruppe - vom Vorschulalter bis in die Erwachsenenbildung. Die bereits umfangreiche Vernetzung der Akteure im Integrationsbereich ist essenziell für die Bildungskoordinatorin, sowie ihre Einbettung in das kommunale Bildungsmanagement des Landkreises. Die kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte gerne Verfügung:

 Kontakt: Susanne Unger, Tel.: 0941 4009-624, E-Mail: susanne.unger@lra-regensburg.de  oder bildungskoordination@lra-regensburg.de  

Informationen zur Initiative „Bildungsregionen in Bayern“
Im Rahmen der Initiative „Bildungsregionen in Bayern“ - einem Projekt des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration - haben sich Stadt und Landkreis Regensburg Anfang 2016 zusammen mit allen in der Region an Bildung beteiligten Akteuren auf den Weg gemacht, ein regionales Bildungskonzept zu entwickeln. Angestrebt wird ein umfassendes und passgenaues Bildungskonzept für alle Altersklassen sowie eine intensivere Vernetzung aller an Bildung beteiligten Institutionen: Schulen, Jugendhilfe, Arbeitsverwaltung, Unternehmen, Wirtschaftsverbände und Verwaltung.

Weitere Infos zur Initiative „Bildungsregion Stadt und Landkreis Regensburg“ unter www.landkreis-regensburg.de  /UnserLandkreis/Regionalentwicklung/Regionalmanagement/ProjektBildungsregion.