Meldung vom 11.01.2018 11:41:37
Landrätin Tanja Schweiger verabschiedet bisherigen Kreisbrandinspektor und bestellt „neues“ Personal bei der Kreisfeuerwehr
Regensburg (RL). Landrätin Tanja Schweiger und Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer sprachen am Montag dem aus gesundheitlichen Gründen scheidenden Kreisbrandinspektor Ludwig Haslbeck ihren Dank für seine 46-jährige ehrenamtliche Arbeit und sein Engagement bei der Landkreisfeuerwehr aus. In seiner Zeit als Kreisbrandinspektor von 2004 bis 2017 hat sich Ludwig Haslbeck auch besonders für die Jugendarbeit eingesetzt. Des Weiteren war er für die Lehrgangsverwaltung und Koordination von Lehrgängen für den gesamten Landkreis mit verantwortlich. „Ein herzliches Vergelts Gott für Ihren jahrzehntelangen hohen persönlichen Einsatz im Dienste unseres Landkreises“, so die Landrätin. Für seinen langjährigen Einsatz als Kreisfachberater für Funkausbildung und Kommunikation dankte die Landrätin Markus Schießl, der aus beruflichen Gründen aus dem Amt scheidet.

(von links) Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, Wilfried Hausler (Kreisbrandinspektor Bezirk Süd), Anton Höpfel (Kreisbrandmeister Funk), Rainer Stadlbauer (Kreisbrandmeister Gefahrgut/Atemschutz), Christian Kellermann (Kreisbrandmeister Bezirk Süd 4), Günter Schöberl (Kreisbrandinspektor Fachaufgaben), Manuel Odwody (Kreisbrandmeister Bezirk Süd 1), Ludwig Haslbeck (ausgeschiedener Kreisbrandinspektor Süd) und Landrätin Tanja Schweiger; nicht auf dem Foto Markus Schießl (ehemals Kreisfachberater Funk).
(von links) Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, Wilfried Hausler (Kreisbrandinspektor Bezirk Süd), Anton Höpfel (Kreisbrandmeister Funk), Rainer Stadlbauer (Kreisbrandmeister Gefahrgut/Atemschutz), Christian Kellermann (Kreisbrandmeister Bezirk Süd 4), Günter Schöberl (Kreisbrandinspektor Fachaufgaben), Manuel Odwody (Kreisbrandmeister Bezirk Süd 1), Ludwig Haslbeck (ausgeschiedener Kreisbrandinspektor Süd) und Landrätin Tanja Schweiger; nicht auf dem Foto Markus Schießl (ehemals Kreisfachberater Funk). Foto: Pairst /LRA

Landrätin ernennt „neues“ Personal bei der Kreisfeuerwehr
Der Nachfolger von Ludwig Haslbeck ist Wilfried Hausler, der zuvor als Kreisbrandmeister (KBM) Süd 4 im Einsatz war. Als Kreisbrandinspektor für den KBI Bereich Süd ist er für 47 Freiwillige Feuerwehren zuständig.

Auf den KBM Süd 4 - mit den Feuerwehren der Gemeinde Schierling - folgt Kommandant Christian Kellermann.

Den KBM Bezirk Süd 1 hat ab sofort Manuel Odwody inne. Der vorherige KBM für Gefahrgut ist nun für die Feuerwehren der Gemeinden Barbing, Tegernheim und Mintraching sowie der Stadt Neutraubling verantwortlich.

Rainer Stadlbauer übernimmt zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Ausbilder für Atemschutzträger noch die Aufgaben des Fachberaters für Gefahrgut und folgt damit auf Odwody.

Günter Schöberl von der Freiwilligen Feuerwehr Tegernheim übernimmt mit dem neu geschaffenen Amt des „Kreisbrandinspektors Fachaufgaben“ erstmals die Koordination, Terminierung und Durchführung der gesamten Ausbildung im Landkreis.

Zum Kreisbrandmeister Funk hat die Landrätin Anton Höpfel von der Freiwilligen Feuerwehr Schierling ernannt. Höpfel ist Nachfolger des ausgeschiedenen Markus Schießl und somit künftig für die Funkausbildung der 176 Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis verantwortlich.

„Viel Erfolg im neuen Amt“ wünschten Landrätin Tanja Schweiger und Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer den neu ernannten Feuerwehrführungskräften.