Meldung vom 06.06.2017
Behinderungen auf der Walhallastraße St 2145
St 2145 Ausbau südlich Neutraubling
Behinderungen auf der Walhallastraße

Die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zum Ausbau der Staatsstraße 2145 südlich von Neutraubling sind nun soweit fortgeschritten, dass am Samstag, 3. Juni 2017 die erste Verkehrsphase eingerichtet werden wird. In der etwa vierwöchigen Bauphase können noch alle Fahrbeziehungen im Baustellenbereich aufrechterhalten werden. Dennoch wird es zu Behinde-rungen kommen.

Um die Staatsstraße zu verbreitern und auch den Asphaltoberbau komplett zu er-neuern, wird zunächst der Verkehr auf der Staatsstraße auf die östliche Hälfte mit verschmälerten Fahrstreifenbreiten verdrängt. Dazu ist eine Geschwindigkeitsbe-schränkung auf 30 km/h und eine Absicherung mit Gleitwänden erforderlich. Die Einrichtung dieser ersten Verkehrsphase erfolgt am Samstag, damit keine zusätzlichen Behinderungen für den Berufsverkehr entstehen.

Der Ausbau der St 2145 südlich von Neutraubling ist eine der Maßnahmen, die in der Verkehrsuntersuchung Regensburg-Ost von Prof. Kurzak zur Leistungssteigerung empfohlen wurde. Er ist auch eine Maßnahme, die zu mehr Verkehrssicherheit führen wird.

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anlieger um Verständnis.


Verantwortliche Personen an Staatlichen Bauamt Regensburg
Herr Bonfig Leiter Straßenbau
Herr Rieger Abteilungsleiter Landkreis Regensburg
Herr Koller Projektleiter