Mittelstands-Forum Gemeinsam Digital ein Erfolg

Dr. Martin Kammerer von der IHK und Roland Weiß, Wirtschaftsförderer des Landkreises, führten als Moderatoren durch den Abend. (Foto: Kukuluru Media)
Dr. Martin Kammerer von der IHK und Roland Weiß, Wirtschaftsförderer des Landkreises, führten als Moderatoren durch den Abend. (Foto: Kukuluru Media)

31.10.2019 Zusammen mit der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim und dem Bund der Selbständigen in Bayern (BdS) organisierte die Wirtschaftsförderung des Landkreises Regensburg das erste Forum Gemeinsam Digital unter dem Motto „Digitalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen“. Die circa 80 Teilnehmer erhielten dabei am Donnerstag, 24. Oktober, in der Jahnhalle in Regenstauf zahlreiche Informationen mit Mehrwert.

Landrätin Tanja Schweiger sprach über die Wichtigkeit des Digitalisierungsprozesses für die Unternehmen in der Region. Trotz guter wirtschaftlicher Situation, gelte es hier für alle weiter „am Ball zu bleiben“, um für die digitalen Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein. Der Landkreis Regensburg habe in den letzten Jahren sehr gute Voraussetzungen dafür geschaffen, damit dies auch gelingt. Im Bereich Breitbandausbau und FttH-Glasfaser-Anschlüsse sei der Landkreis unter den Spitzenplätzen in Bayern zu finden.

Erster Bürgermeister Siegfried Böhringer aus Regenstauf und Christian Volkmer, Vizepräsident des BdS sehen in der Digitalisierung Chancen, auch auf diesem Feld wirtschaftlich erfolgreich zu sein, wenn man sich den Neuerungen und Herausforderungen nicht verschließe. Benedikt Friedrich von der Solutionforweb GmbH referierte zum Thema Social Media Marketing. Durchschnittlich 50 Millionen Menschen seien täglich online, dies bilde ein großes Potenzial für Onlinemarketing.

Andreas Estner vom Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum Augsburg sprach über die Schwerpunkte Künstliche Intelligenz, Digitale Geschäftsmodelle, Produktionsverbindungshandel, Intralogistik und Produktionsautomatisierung. Er gab Tipps, wie man den Mittelstand motivieren und inspirieren kann, sich fit für die Digitalisierung zu machen, um letztendlich einen Wettbewerbsvorsprung zu erhalten.

Gut besucht war am Veranstaltungsabend das Mittelstand-4.0-Mobil, ein Ausstellungsraum auf vier Rädern. Gezeigt wurden dort Live Demonstrationen, zum Beispiel zu Virtuell oder Augmented Reality.  Beim abschließenden „get together“ tauschten die Teilnehmer Ideen und Erfahrungen zur Digitalisierung aus.

Dr. Martin Kammerer von der IHK Regensburg und Roland Weiß von der Wirtschaftsförderung des Landkreises, die als Moderatoren durch das Programm führten, zeigten sich mit der Resonanz sehr zufrieden. Mitorganisator André Jantzi vom BdS sprach ebenfalls von einer sehr gelungenen Veranstaltung.

Kategorien: Landkreis, Wirtschaft