Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Schnellübersicht für Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger

Landratsamt Regensburg (Öffnungszeiten & Dienstbetrieb)

Öffnungszeiten

  • sind derzeit außer Kraft gesetzt,
  • Persönliche Vorsprachetermine  sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Dienstbetrieb

Der Dienstbetrieb in allen Fachbereichen ist nicht eingestellt, aber deutlich eingeschränkt. Zum Teil kann in einzelnen Sachgebieten nur noch im Notbetrieb gearbeitet werden. Um das Infektionsrisiko möglichst zu minimieren, wird in getrennten Pool-Teams gearbeitet. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Homeoffice. Die Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Telefon und E-Mail wird -so gut es geht- sichergestellt.

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Regensburg: 0941 4009 777

Weitere Info-Telefone des Landratsamtes zu einzelnen Themenbereichen:

  • Fragen zum Thema Veranstaltungen / Betriebsuntersagungen: 0941 4009 756
  • Fragen zur Soforthilfe für Betriebe und Freiberufler: 0941 4009 593
  • Fragen zu Angeboten der Nachbarschaftshilfen / von Ehrenamtlichen: 0941 4009 305

Wirtschaftsförderung

Unterstützung für Betriebe

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Regensburg ist für Unternehmen und Betriebe da. Wenn Sie Fragen zu Soforthilfen, KfW-Schnellkredite usw. haben, stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 0941 4009-373 oder -593 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Hilfen für Unternehmen finden Sie auch in unseren Newslettern. Gerne unterstützen wir Sie auch bei allen anderen Fragen.

Was ist arbeitsrechtlich zu beachten bei Corona-bedingten Arbeitsausfällen?

Welche Unterstützung gibt es für betroffene Unternehmen?

Welche Informationen sind für Unternehmer und Arbeitnehmer in unserer Region noch wichtig?

Mund-Nasen-Schutz nähenWir sind von Ihrer Hilfsbereitschaft überwältigt. Die Ankündigung von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger Vliesstoff an die Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern zu verteilen, hat eine Welle der Hilfsbereitschaft und von Unterstützungsangeboten ausgelöst. Wir danken allen, die sich gemeldet haben und sich noch melden und anbieten Mund- und Nasenmasken zu fertigen.

Wir weisen darauf hin, dass mit dem Vliesmaterial kein (zertifiziertes) medizinisches Produkt Produkt (sh. auch Hinweise des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zur Verwendung von selbst hergestellten Masken (sog. „Community-Masken“), medizinischem Mund-Nasen-Schutz (MNS) sowie filtrierenden Halbmasken (FFP2 und FFP3) im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19; https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html) hergestellt werden kann. Zudem sind die Masken nicht waschbar und daher auch nur für den einmaligen Gebrauch. Das fertige Produkt hat auch keine CE-Kennzeichnung.

Um trotzdem Kundenserviceunternehmen, Institutionen etc., die Mund- und Nasenmasken benutzen, die Nutzung von Mund- und Nasenmasken zu ermöglichen, haben wir uns entschlossen, den Vliesstoff an Gruppen, Institutionen etc. abzugeben. Diese können auch in größeren Mengen die Masken fertigen und als Nicht-Medizinprodukt weitergeben oder selbst nutzen.

Wenn Sie wie beschrieben größere Mengen des Vliesstoffes verarbeiten können und Verwendung haben, bitten wir Sie, sich bei folgender E-Mail-Adresse unter Angabe Ihrer Kontaktdaten zu melden: wirtschaft@lra-regensburg.de

Für Privatpersonen:

Wenn Sie in Ihrem privaten Umfeld loslegen wollen und einen kochfesten Baumwollstoff zur Hand haben, haben wir hier für Sie einen Link für die Fertigung von Mund- und Nasenschutz der Stadt Essen:

Alle (Hobby-)Näherinnen und (Hobby-)Näher können gerne diese Informationen für die Fertigung von Mund- und Nasenmasken nutzen. Verteilen Sie die Mund- und Nasenmasken an Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannte. Geben Sie bitte auch die entsprechenden Pflege- / Waschhinweise weiter. Beachten Sie, dass es sich hier natürlich nicht um ein medizinisches Produkt handelt.

Koordinierende Familienbildung/Familienstützpunkte – Hilfe für Sie!

Die Koordinierungsstelle Familienbildung/Familienstützpunkte im Landratsamt Regensburg sowie die sechs Familienstützpunkte im Landkreis Regensburg stehen Familien auch in dieser außergewöhnlichen und schwierigen „Corona-Situation“ als wohnortnahe Kontakt- und Anlaufstellen zur Seite. Erfahrene Fachkräfte begleiten Sie mit wertvollen Informationen und hilfreichen Anregungen oder beraten zu Erziehungs-und Familienthemen sowie Unterstützungsangeboten.

Die Familienstützpunkte stehen allen Familien offen.

Gerne können Sie sich direkt telefonisch sowie per Mail an Ihre Ansprechpartnerinnen wenden oder auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen. Die Fachkräfte werden versuchen, Sie zeitnah zurückzurufen.

1. Donau.Wald – im Rathaus Wörth a.d.Donau, Patricia Betz:
Donnerstag von 8.30 - 10.30 Uhr
Tel.: 09482 9403 28
E-Mail: familienstuetzpunkt@vg-woerth-brennberg.de

2. Lappersdorf – im Jugendtreff, Marion Lindner und Christina Renner-Lintl:
Montag bis Freitag von 9.00 - 12 Uhr
Tel.: 0941 85 00 479
E-Mail: familienstuetzpunkt@lappersdorf.de

3. Neutraubling – im Kindergarten „Sausewind“, Nicole Rempter:
Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 09401 539 8070 (außer am 24.04.2020)
E-Mail: familienstuetzpunkt@neutraubling.net

4. Nittendorf – im Jugendtreff, Rosi Murauer:
Montag von 9.00 - 11.00 Uhr und Donnerstag von 9-00 - 11.00 Uhr
Diensthandy: 0171 178 65 86
E-Mail: familienstuetzpunkt@nittendorf.de

5. Regenstauf – im Kultur- und Mehrgenerationenhaus, Barbara Maier und Kristin Kilger:
Montag bis Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 09402 9382515
Die „offene Elternsprechstunde“ wird telefonisch Dienstagvormittags von 9.00 - 10.30 Uhr angeboten.
E-Mail: familienstuetzpunkt@regenstauf.de

6. Schierling – im Bürgerhaus, Annette Straßer:
Mittwoch und Donnerstag von 8.30 - 12.00 Uhr
Tel.: 09451 9430 877
E-Mail: Familienstuetzpunkt.schierling@gmx.de

Koordinierungsstelle Familienbildung/Familienstützpunkte im Landratsamt Regensburg, Ute Raffler:
Montag bis Freitag von 8.00 -17.00 Uhr
Tel.: 0941 4009 491
E-Mail: familienbildung@lra-regensburg.de

Abfallwirtschaft

Müllabfuhrtermine

Müllabfuhrtermine/-turnus bleiben unverändert gültig.

Wertstoffhöfe

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) hat am 11.05.2020 die generelle Beschränkung von nicht mehr als zehn Personen gleichzeitig auf den Wertstoffhöfen zurückgenommen. Auf den Wertstoffhöfen im Landkreis Regensburg werden nun von den Gemeinden – entsprechend der Verhältnisse vor Ort – individuelle Personenzahlen festgelegt, um die geltenden Hygienevorschriften und die Kontaktbeschränkung einhalten zu können. Gleichzeitig soll analog der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (§ 12 Abs. 1 Satz 3 der 4. BayIfSMV) die Maskenpflicht für Personal sowie Besucherinnen und Besucher auf den Wertstoffhöfen gelten.

Bitte halten Sie auch weiterhin den Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen ein und leisten Sie den Anweisungen des Wertstoffhof-Personals folge.

Da die Öffnungszeiten bei einigen Wertstoffhöfen immer noch geändert sind, erfragen Sie diese bitte im Zweifelsfall weiterhin bei Ihrer Wohnortgemeinde.

Kontaminierter Hausmüll

Volkshochschule Regensburger Land

An der VHS Regensburger Land wurde der Präsenzunterricht unter strengen Schutz- und Hygieneregeln teilweise wiederaufgenommen. Parallel zum eingeschränkten Präsenzunterricht finden auch weiterhin Online-Kurse statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

Sitzungen des Kreistages und der Ausschüsse

Sitzungen des Kreistages und der Ausschüsse finden unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften statt. Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger können an den öffentlichen Sitzungen nach wie vor als Zuhörer teilnehmen – allerdings ist das Platzangebot reduziert.

Führungsgruppe Katastrophenschutz

Aufgrund des am 16.03.2020 bayernweit ausgerufenen Katastrophenfalls wurde auch im Landratsamt Regensburg die FüGK eingerichtet. Geleitet wird sie von Landrätin Tanja Schweiger.

Berufung eines Ärztlichen Leiters Führungsgruppe Katastrophenschutz

Landrätin Tanja Schweiger hat in ihrer Funktion als Vorsitzende des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Regensburg – in Abstimmung mit den Verbandsräten Landrat Franz Löffler, Landrat Willibald Gailler und Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer – am 26.03.2020 Privatdozent Dr. Markus Zimmermann zum Ärztlichen Leiter Führungsgruppe Katastrophenschutz berufen. Aufgabe des Ärztlichen Leiters, der Mitglied der Führungsgruppe Katastrophenschutz ist, ist die Steuerung der Patientenströme aller Einrichtungen in der jeweiligen Versorgungsregion und die Belegung der Krankenhauskapazitäten.

Alle aufklappen

Hotlines

Einrichtung Telefon-Nr.
Corona-Hotline – Landratsamt Regensburg
Montag bis Donnerstag: 8 - 11 Uhr und 13 - 16 Uhr; Freitag: 8 - 11 Uhr
0941 4009-777
Corona-Hotline der Bayer. Staatsregierung 089 122-220
Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) 09131 6808-5101
Bayer. Staatsministerium für Unterricht und Kultus 089 2186-2971
Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie – Hotline für Unternehmer 089 2162-2101
Bundesgesundheitsministerium (Bürgertelefon) 030 346 465 100
Ärztlicher Bereitschaftsdienst (Patientenservice) 116 117
Unabhängige Patientenberatung Deutschland 0800 330 4615 32
KVB - Ansprechpartner für Ärzte 089 57093 - 40 600

Themenbezogene Informationen

Psychische Gesundheit

Psychische Gesundheit während der Covid 19-Pandemie – Angebote des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Regensburg

Die Hochschulambulanz für Psychotherapie an der Universität Regensburg bietet für die Bevölkerung psychotherapeutische Sprechstunden im Rahmen der psychotherapeutischen Gesundheitsversorgung an. Hintergrund ist die verstärkte Entstehung von Problemen und Krisen aufgrund der Pandemie-Situation. Eine Anmeldung zur psychotherapeutischen Sprechstunde ist freitags von 9.00 bis 12.20 Uhr unter der Telefonnummer 0941/943-6080 möglich. (www.ur.de/psychotherapie)

Darüber hinaus haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulambulanz für Psychotherapie der Universität Regensburg einen Selbsthilfe-Blog zur Förderung der psychischen Gesundheit während der Pandemie ins Leben gerufen. Der „Blog Psychische Gesundheit während Corona“ www.go.ur.de/psychische-gesundheit-blog  kann von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

Schließlich wurde am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Regensburg eine Online-Studie https://go.ur.de/coronastudie  zu Veränderungen des psychischen Befindens durch die COVID 19-Pandemie erstellt. Untersucht werden die Auswirkungen der Pandemie-Situation auf die psychische Gesundheit der Bevölkerung. Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Studie sollen zur Entwicklung und Verbesserung von Maßnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit der Bevölkerung während dieser und möglicher zukünftiger Pandemien genutzt werden.

Die Studie wird auf jeden Fall noch während der strikten Ausgangsbeschränkungen in Bayern laufen, die weiteren Angebote der Hochschulambulanz bleiben längerfristig bestehen.

Familienberatung

Das Kreisjugendamt informiertDie Corona-Pandemie stellt Familien vor völlig neue Herausforderungen: Die Kinder sind zuhause und der gewohnte Familienalltag ist damit auf den Kopf gestellt. Um Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, muss ein neuer Tagesablauf gefunden werden. Eine anstrengende Zeit – ohne Frage! Und nun sind Osterferien und man darf nicht verreisen, nicht einmal Verwandte und Freunde besuchen. Damit Sie den Alltag daheim schön gestalten können, hat das Kreisjugendamt für Familien Informationen, Tipps und Anregungen zusammengestellt.

Sollte es dennoch zu Konflikten kommen, können Sie sich Rat und Unterstützung holen. Die wichtigen Anlaufstellen finden Sie in der Zusammenfassung des Kreisjugendamts.

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Katholischen Jugendfürsorge informiertDie Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Katholischen Jugendfürsorge ist auch in Corona-Zeiten telefonisch, per E-Mail und/oder Videoberatung für die Familien in Stadt und Landkreis Regensburg da.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Fragen rund um Themen wie:

  • „Schule zu Hause“,
  • Konflikte,
  • Tagesgestaltung,
  • trennungsbedingte Probleme,
  • Ängste der Kinder

mit fachkundigem Rat zur Seite.

Sie erreichen die Beratungsstelle telefonisch Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr; auch nachmittags sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Sie da: Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 16.00 Uhr, am Freitag von 13.00 bis 14.30 Uhr. Wenn Sie außerhalb der Geschäftszeiten anrufen, können Sie auch auf den Anrufbeantworter sprechen; das Team der Beratungsstelle meldet sich zeitnah zurück.

Sie können sich gerne auch vorab auf der Webseite der Beratungsstelle informieren: www.beratungsstelle-regensburg.de; hier finden Sie wertvolle Informationen für Familien in der aktuellen Situation.

Die Jugendsprechstunde am Mittwoch, 15.30 bis 17.00 Uhr, ist weiterhin telefonisch besetzt; es können auch persönliche Termine außerhalb der Beratungsstelle, z.B. Gespräche bei einem Spaziergang, vereinbart werden.

Telefonische Krisenberatung

Berater und Beraterinnen stehen Ihnen in Krisensituationen täglich von 10.30 bis 12.00 Uhr telefonisch zur Verfügung!
Bitte rufen Sie unter Tel.: 0941/7 99 82-0 an.

Kontakt:

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Katholischen Jugendfürsorge
Ostengasse 31
93047 Regenburg

Tel.: 0941/7 99 82-0
Fax: 0941/7 99 82-22
E-Mail: info@beratungsstelle-regensburg.de

Alle aufklappen

Pressemitteilungen des Landratsamtes Regensburg

Chronologische Übersicht

Alle aufklappen